Diese Seite drucken
Menü

Willkommen bei der Ammertalbahn

Beabsichtige Änderung der Schienenetzbenutzungsbedingungen (SNB) für die Netzfahrplanperiode 2018/2019

Der Zweckverband beabsichtigt, ab 09.12.2018 das Trassenentgelt neu festzustzen. Die Anlage 7 zu den SNB wird daher neu gefasst. Der Entwurf wird gemäß § 19 Abs. 2 ERegG hiermit veröffentlicht, um den Zugangsberechtigten Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Die Stellungnahme muss dem Zweckverband ÖPNV im Ammertal bis zum 17.09.2017 zugeleitet werden.







Smartphones Apps informieren über Verspätungen Die S-Bahn S1 verpasst leider immer wieder den Anschluss an die Ammertalbahn. Der Zweckverband wird versuchen, die Wartezeit der Ammertalbahn so weit wie möglich auszureizen. Die Fahrgäste können sich selbst ein Bild von der Verspätung Bahnen machen mit Apps wie DB Navigator für das Smartphone. Die Browservariante finden Sie hier. Und zugfinder.ammertalbahn.de informiert über die Züge, die gerade unterwegs sind und deren evtl. Verspätungen. Bei einer Verspätung der S-Bahn um mehr als 4 Minuten wird das Erreichen des Anschlusses an die Ammertalbahn kritisch, bei einer Verspätung von 7 Minuten und mehr kann der Anschluss in der Regel leider nicht mehr erreicht werden.


Gleis 102 in Herrenberg Mobile Reisebegleitung für barrierefreies Reisen Gemeinsam mit der Bahnhofsmission Tübingen wird der Zweckverband aktiv, um auch auf der Ammertalbahn mobilitätseingeschränkten Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, das Mitfahren zu ermöglichen. Hierfür werden noch ehrenamtliche Reisebegleiter gesucht. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier. Nähere Informationen zu Fahrten mit dem Rollstuhl auf der Ammertalbahn finden Sie in unseren FAQ.